An alle tomedianer - Allgemeinmedizin - Welche Kontrollen nutzen Sie, um Abrechnungsfehler (fehlende Ziffern, Chroniker, Geriatrie und was sonst noch alles so anliegt) Bislang hat eine Kollegin wohl jeden Tag mindestens 2 Std. irgendwelche omniösen Listen bearbeitet, das kann es doch nicht sein. Wie wird das Management von Ihnen gehandhabt? Wir sind für jeden Tip dankbar!! Damit der Alltag für uns einfacher wird.....

Gefragt vor in Frage von (1.3k Punkte)
0 Punkte

3 Antworten

Moin!

Meine Mitarbeiterinnen sind natürlich angehalten, die Ziffern bei Besuchen gemäß den Vorgaben des EBM jeweils einzutragen (03220, 03221, 03362). Am Ende des Quartals nutze ich dann die Statistik-Funktionen von Tomedo. Zum einen lasse ich mir alle Patienten über 70 Jahren anzeigen, für die die 03362 nicht abgerechnet ist. Die gehe ich dann durch. Des weiteren starte ich über die Statistik-Funktion die Anfrage "Quartalsvergleich Ziffern" und überprüfe, bei welchen Patienten die 03220 im letzten Quartal abgerechnet wurde, aber nicht im Aktuellen. Als nächstes lasse ich mir die Patienten anzeigen, bei denen im aktuellen Quartal zwar die 03220 aber nicht die 03221 abgerechnet wurde. Sollten 2 Patientenkontakte stattgefunden haben trage ich dann die 03221 nach. Zum Schluss überprüfe ich über den "Quartalsvergleich Ziffern", bei welchen Patienten im vorletzten Quartal die 03360 abgerechnet wurde, aber nicht im Aktuellen, um zu überprüfen, ob ich vergessen habe, ein durchgeführtes geriatrisches Basisassessment abzurechnen. Das ganze dauert dann insgesamt ca. 2 Stunden. Aber eben nur am Ende des Quartals, nicht jeden Tag. Viele Grüße!
Beantwortet vor von (420 Punkte)
0 Punkte
Ich kann / muss das ganze noch toppen ... ich nehme es sehr genau mit den Fehlersuchstatistiken am Q-Ende und sitze - ehrlich gesagt - mit meinen MFA ca 2 Wochen an - von mir erstellten STatistiken - töglich (!) insgesamt 2 Stunden. Das nervt mich auch dramatisch, aber wir nutzen die Tageslistenkontrolle und die Abrechnungsfehlerliste von Tomedo und dennoch schleichen sich viele Routinefehler ein (Spiroziffern, Gesprächsziffern, Wundversorgung etc... vergessen, Coronaspez. Ziffern, HZV Ziffern). Ich hab mir die Mühe etliche Quartale gemacht, um zu gucken, ob sich der Aufwand lohnt und musste feststellen, dass wir durch diese Fehleranalysen am Quartalsende nochmal locker 8.000 - 12.000 Euro Beträge zu unseren Gunsten korrigieren konnten. Das sind für uns keine PEanuts  und deshalb investieren wir die Zeit. Ich hab dabei die Hoffnung, dass meine MFAs durch Korrekturlisten, ihre eigenen Fehler endlich begreifen und diese weniger vorkommen. Ich hab etliche Statistiken erstellt, die man dann zumeist mittels One-Klick gut abarbeiten kann. Wenn es bessere Ideen geben sollte, ich BITTE DARUM DIESE ZU TEILEN :)

Herzliche Bördegrüße !
Beantwortet vor von (170 Punkte)
0 Punkte
In der Zeit als ich ein MVZ geleitet habe, war eine Helferin am Ende des Quartals mehr als 1 Woche damit beschäftigt, alle Karteien durchzuforsten und anhand der Karteieinträge die Abrechnung zu komplettieren. Ich habe meine Ziffern, so wie ich das gelernt habe, sofort bei Erbringung der Leistung eingegeben. Da ging nur etwas verloren, wenn man sich die 30 sec pro Fall aufgrund von Notfällen etc. nicht genommen hat.

Bei den übrigen Kollegen gingen schätzungsweise 30% der erbrachten Leistungen verloren. Das hat aber das Klinikum als Betreiber des MVZ scheinbar nicht interessiert.

Ziel ist es doch, diese Zeit komplett zu sparen. Täglich 2 h Zeit dran zu geben,nur um zu kontrollieren ob die Leistungen auch abgerechnet wurden, ist Ressourcenverschwendung.

Das kann man umgehen, indem man für jede Leistung standardisiert dokumentiert und gleich die Leistung, also den Preis vorschlägt. Am Besten eigenen sich dafür CKE. Dann kann man jede Leistung mit den entsprechenden Gebührenziffern verknüpfen. Vor dem Schließen der Kartei muss man dann nur noch eine Abfrage laufen lassen, die die Karteeinträge scannt und die jeweiligen Ziffern anzeigt. Das kann man mit Tomedo hervorragend organisieren. Ich kenne kein anderes Programm mit dem das so einfach geht.

Damit erspart man sich jede weitere Kontrolle. Leider ist das aber am Anfang nicht ganz einfach, mich hat das mehr als 2 Stunden am Tag Zeit gekostet. Aber in Zukunft spart man diese Zeit ein.
Beantwortet vor von (11.6k Punkte)
+2 Punkte
8,508 Beiträge
14,077 Antworten
20,563 Kommentare
3,576 Nutzer