Liebe tomedo-Nutzer,

 

im Beitrag https://forum.tomedo.de/index.php/39342/entspricht-die-impfbescheinigung-aus-impfdoc-den-anforderungen-nach-der-neuen-corona-impfvo wurden bereits Anfragen bezüglich der derzeitigen Impfnachweise aus ImpfDocNE gestellt. 

Hiermit möchten wir auch eine offizielle Ankündigung für alle tomedo-Kunden machen, da der aktuelle Stand sowohl für ImpfDocNE als auch für tomedo gilt:

 

Wir stellen Ihnen seit kurzem die Funktionalität zur Verfügung, digitale Impfnachweise direkt aus tomedo über die ImpfDoku zu erstellen. Bitte updaten Sie tomedo dazu auf mindestens version 1.97.0.6. Eine Anleitung, wie diese Funktionalität zu nutzen ist, finden Sie hier: https://hilfe.tomedo.de/handbuch/die-elektronische-dokumentation/#impfnachweise

 

Diese Zertifikate sind deutschlandweit gültig. Wir sind uns sicher, dass bereits heute digitale Impfzertifikate auszustellen sowohl für Sie als auch für Ihre Patienten sehr nützlich ist. Damit Sie nicht auf eine EU-weite Lösung warten müssen, haben wir diese Option für Sie entwickelt.

Die Ausstellung EU-weit gültiger Zertifikate, sog. Digital Green Certificates (oder CovPass), wird in Deutschland zentral durch ein Konsortium um den amerikanischen Konzern IBM und die Firma Ubirch umgesetzt. Sobald EU-kompatible Zertifikate durch IBM/Ubirch für Deutschland ausgestellt werden können, werden wir eine Anbindung an tomedo selbstverständlich sofort umsetzen. Wir haben keine weiterführenden Informationen zum Umsetzungsstand und können bezüglich Zeitplanung nur an das Bundesgesundheitsminisetrium, das RKI bzw. IBM/Ubirch verweisen.

Wir setzen alles daran, dass für Sie aus dieser Situation kein Mehraufwand entsteht. Für Zertifikate, die Sie bereits jetzt mit tomedo ausstellen, wollen wir Ihnen eine automatische Umwandlung in EU-weit gültige Zertifikate ermöglichen. Das heißt, dass bereits erstellte Zertifikate später automatisch in EU-weit gültige Zertifikate umgewandelt werden sollen.

Bereits mit Ihrer Praxis gekoppelte Patienten können die Zertifikate voraussichtlich automatisch in der ImpfPassDE-App aktualisieren und müssen damit nicht erneut in die Praxis kommen. Für nicht gekoppelte Patienten werden die Zertifikate in tomedo automatisch umgewandelt und müssen dem Patienten einmalig neu ausgedruckt werden.

Viele Grüße

Ihr tomedo-Team

Gefragt von (1.1k Punkte)
Bearbeitet von
–1 Punkt
Jetzt heißt es, die Corona-Warn-App soll auch den Impf-Code enthalten. Und zwar schon von Donnerstag an! Erstaunlich

15 Antworten

Vielen Dank für dieses Feature für "normale" tomedo Kunden.

Bei uns erscheint allerdings die Fehlermeldung 'Für den verwendeten Impfstoff fehlt die Identifizierung um ein Impfzertifikat auszustellen, bitte wenden Sie sich an zollsoft GmbH."

Wie kann ich das Problem lösen?
Beantwortet von (3.3k Punkte)
0 Punkte
Dieses Problem haben wir auch. Haben Sie eine Lösung gefunden? Vielen Dank, Matthias Kusma
ich habe aus Versehen den von zollsoft angelegten Impfstoff gelöscht,  da dieser annäherend den gleichen Name hatte, wie der von mir angelegte. Mit dem von Zollsoft angelegten Impfstoff gibt es das Problem nicht.
Das war es auch bei uns vielen Dank!
Eigentlich ganz schön

Habe es ausprobiert und gleich mehrere Bugs gefunden. Der Support hat prima funktioniert und sehr geholfen, dafür hier noch mal ein Dickes Lob an Herrn Hesse. Jetzt kann tatsächlich ein Zertifikat erstellt werden.

Leider sind immer noch einige Holprigkeiten vorhanden, so können versehentlich eingetragene Impfungen oder (Proben) nicht gelöscht werden. Es wird auch nicht gezählt, so dass keine 2. Impfung bescheinigt werden kann.

Wir haben außerdem mit den Impfungen schon begonnen und Impf-Doku bislang nicht eingesetzt, bisher war mein eigener CustomKarteeintrag mit den Aktionsketten besser. Es sollte die Option geben, eine Zweitimpfung zu dokumentieren, die dann auch durch die Impfbescheinigung dokumentiert werden kann. Sonst müßte ich alles doppelt dokumentieren und im Nachgang die Erstimpfungen in Impf-Doku bzw. Impfdoc dokumentieren.

Eigentlich möchte ich Impfdoc nicht installieren müssen, wenn Impfdoku für die Gelegenheitsimpfer ausreicht.

Dann ist mir noch eine Merkwürdigkeit aufgefallen, denn durch die Impf-Doku wird automatisch meine Aktionskette für das Impfen angeworfen, was sehr praktisch ist, denn dannn habe ich auch automatisch die Abrechnung erledigt. Hat jemand von Tomedo eine Erklärung dafür?
Beantwortet von (10.8k Punkte)
0 Punkte
Bei mir ergibt die Zertifikatserstellung den Fehler "Fehler bei der Zertifikat Erzeugung:  FAULT Code: 10000; Type: UNKNOWN; Context: {}; Message: null",

TI synchronisiert und grün.... v1.97.0.9

Hat jemand eine Idee?
Genau das hatte ich auch,

da konnte der Support helfen.

Sehr geehrte tomedo-Nutzer,

vielen Dank für Ihr Feedback und Ihre Hinweise! Es freut uns, dass Herr Hesse so schnell helfen konnte! 

Natürlich sind wir daran interessiert, Bugs so schnell wie möglich zu beseitigen. Bitte stellen Sie deshalb sicher, dass Sie tomedo immer auf die aktuellste Version geupdatet haben. Beispielsweise gab es in einer der vorherigen Versionen ein Problem mit dem Anzeigen der Zweitimpfung auf dem Zertifikat, welches ab der v1.97.0.6 behoben ist.

 

Aus der Übersicht gelöschte Impfschemen werden für Nutzer mit Admin-Rechten weiter angezeigt und können durch "sichtbar"-machen (Spalte nur sichtbar für Admin-Nutzer) wiederhergestellt werden. Bei Nutzern ohne Admin-Rechte verschwinden sie aus der Liste.

Wird ein Impfschema eingetragen, dann können durch Anwählen des Schemas in der Liste und Klick auf "Bearbeiten" dort die Einzelimpfungen eingetragen werden. Wenn man dort 2 Einzelimpfungen einträgt, anschließend das Impfschema in der Liste anwählt und den "Impfzertifikate"-Button klickt, dann wird das PDF-Dokument erstellt und mit beiden Impfungen angezeigt. Ist das bereits das , was Sie benötigen, Herr Dr. Klaproth? Oder habe ich Sie da falsch verstanden?

Für das automatische Öffnen der Aktionskette habe ich ad hoc keine Erklärung, das werde ich mal intern erfragen.

Bezüglich dem Fehler "Fehler bei der Zertifikat Erzeugung:  FAULT Code: 10000; Type: UNKNOWN; Context: {}; Message: null", ist vermutlich eine Einstellung des Konnektors verantwortlich. Hier kann ebenfalls der Support unterstützen, wie Herr Dr. Klaproth bereits empfohlen hat. Dass die Anpassung nötig ist, ist voraussichtlich bereits in der nächsten tomedo Version behoben, dies befindet sich gerade im Test.

Vielen vielen Dank für Ihre hilfreiche Unterstützung und Ihr Verständnis.

Viele Grüße

Carina Kirschner vom tomedo-Team

 

Beantwortet von (1.1k Punkte)
+1 Punkt
Sehr geehrte Frau Kirschner,

tatsächlich hatte ich unmittelbar vor dem Ausprobieren der Impfbescheinigung das neueste Update geladen, dennoch trat der von Herrn Klemenz beschriebene Bug und dummerweise auch noch andere Holprigkeiten auf, so dass ich mir nicht anders zu helfen wußte, als beim Suport um Unterstützung nachzufragen. Wahrscheinlich habe ich dem Entwickler damit das Wochenende verdorben. Ihre schnelle Reaktion zeigt mir aber, wie wichtig Zollsoft dieses Thema ist.

Da haben Sie als Erste doch eine Möglichkeit geschaffen, den Patienten einen maschinell lesbaren Impfnachweis an die Hand zu geben, der mir übrigens sehr gut gefällt, während die Verantwortlichen das tun, was Sie am besten können, nämlich herumpalavern - ich meinte labern.

Ganz besonders toll ist es, das uns Zollsoft  diese Möglichkeit gibt, bevor wir mit der Zweitimpfung beginnen.

Leider sind ein paar Holprigkeiten in der Einrichtung des Impfschemas immer noch vorhanden. So wird bei einem festgelegten Impschema das gewählte Impfschmema nicht sonder oft erst beim nochmaligen Klicken in das Feld angezeigt. Außerdem bleibt manchmal auch das Auswahlfeld für das Präparat leer. Einigermaßen, aber nicht vollständig gelöst habe ich das Problem durch nochmaliges Neuanlegen des Impfschemas.

Mit der Anzeige der Zweiten Impfung auf dem Impfnachweis habe ich immer noch Probleme, bei mir funktioniert es nicht so wie bei Ihnen im Beispiel angezeigt. Es werden sogar gelöschte Impfeinträge auf dem Impfdokument angezeigt und zwar immer nur die Erstimpfung. Das ist aber sicherlich ein Randproblem oder aber ein Bedienfehler meinerseits, der bis zur Zweitimpfung gelöst werden sollte.

In diesem Zusammenhang habe ich eine Frage, ob ich auch eine Impfung als reine Zweitimpfung eintragen kann, oder ob ich die Erstimpfung in Imp-Doku dafür  nachdokumentieren muss? Bislang habe ich mit meinem CKE und darauf angepassten CustomFormularen und Aktionsketten bestens gearbeitet. Wie könnte ich das Problem am einfachsten lösen?

Es ist eigentlich toll, dass bei Start der Impf-Doku auch weiterhin durch meine Aktionskette bei Privat Versicherten ein GKV Fall angelegt wird und im Rahmen der von mir angelgten Aktionskette auch gleich die richtigen Abrechnungsziffern zur Auswahl angezeigt werden. Hier würde mich brennend interessieren, wie Zollsoft das geschafft hat. Ich muss sonst dafür in der Menüleiste mein dafür gefertigtes Icon anklicken, das entfällt jetzt, indem nach dem Abarbeiten der Impf-Doku automatisch meine Aktionskette startet.

Gibt es eine Möglichkeit, die Charennummer im Impfschema der Impf-Doku automatisch aus den EBM Favoriten zu übernehmen, mache ich hier etwas verkehrt oder gibt es diese Option eventuelle nur in ImpfDoc?

Da ich sonst regelhaft nicht impfe, würde ich die Installation eigentlich nicht als Dauerlösung benötigen.

Noch einmal ganz herzlichen Dank für Ihre schnelle und kompetente Antwort und ein schönes Wochenende

Viele Grüße aus Husum

Christian Klaproth
Christian schreib mal bitte klick für klick auf wie du aktuell vorgehst so wie du es einer Helferin erklären würdest wo sie hinklicken muss. Dann bekommen wir einen Überblick wie das aktuell funktioniert. Bei mir geht’s am Montag wieder los mit dem Impfen.
Hallo Peter

Impf-Doku in die Menuleiste ziehen.

Das Impfschmea für Covid anlegen, Hersteller und Impfstoff eingeben, unter den  Einstellungen (Zahnrad) die Chargennummer eintragen, die muss auch in den EBM Favoriten eingetragen sein.

Wenn das fertig ist, braucht die Helferin nur auf Impf-Doku in der Menuleiste klicken. Dann öffnet sich die Eingabemaske. Wenn du das Impfschema angelegt hast muss die Helferin im Formular auf die Spritze gehen, damit öffnet sich eine neue Impfung, dort das Impfschema z.B. Covid wählen, den Impfstoff und die Chargennummer im Auswahlfeld sowie die Lokalisation eingeben. Bei der Zweitmpfung ist im Impverlauf die erste Covid Impfung drin, da mus man drauf klicken und mit + die zweite Impfung anlegen.

Bei mir startet sich automatisch nach Impf-Doku meine Aktionskette - warum auch immer - es funktioniert und damit wird sogar ein GKV Fall generiert und die passenden Abrechnungszifern vorgeschlagen.

Meine Imfpbescheinigung wird auch angelegt, die man aber eigentlich nicht mehr braucht, denn mit Impf-Doku läßt die sich prima generieren, nur bei mir hakt es noch mit der Zweitmpfung. Ich kann Dir das gern morgen mal zeigen. Leider waren da ein paar Bugs drin wie du hier den Beiträgen entnehmen kannst, aber Tomedo hat wahnsinnig schnell reagiert, denen ist das offenbar sehr wichtig- eben prestigeträchtig, während alle Anderen nur herumlamentieren.

Am Montag habe ich einen Termin mit Tomedo, weil mir Herr Hesse den Tipp gegeben hat, dass Impfdoc nicht ganz so holprig ist, wie Impf-Doku das wohl etwas stiefmütterlich behandelt wurde.

Hallo Frau Kirchner

ich habe bei mir noch einmal alles durchgespeilt.

Die Zweitimpfung wird bei mir in der Impfdokumentation nicht angezeigt, obwohl genau wie in Ihrem Beispiel angelegt.

Der Folgeimpftermin wird ebenfalls auf der Impfdoku nicht mit angezeigt.

 

Wo ist der Fehler ?

Es wäre schön wenn ich spätestens Mitte nächster Woche Beschei weiß, weil dann die Zweitimpfungen bei mir beginnen.

Herzlichen Dank 

Hallo, vielen Dank für die Bereitstellung. Funktionieren die QR-Codes auch mit der CovPass-App vom RKI und nur mit ImpfPassDE?

VIelen Dank

Felix van Wasen
Beantwortet von (6.6k Punkte)
0 Punkte
Danke Christian, wäre es aber nicht am besten gewesen wenn eine Aktion den QR Code auswerfen würde?

Hallo zusammen!

Bei uns hat sich noch ein anderes Problem gezeigt: 

Die erstellung der Codes aus Impfdoc heraus funktioniert tadellos.

Allerdings gibt es Fehler in der Anzeige im Online-Impfcheck, wenn man den QR-Code anklickt oder scannt.

- Es wird leider nicht mein Name als zuständiger Arzt angezeigt. 

- Nach der Impfung mit Johnson & Johnson wird die Person als nicht geimpft angezeigt. 

Ist das bei den anderen auch so?

Viele Grüße

Beantwortet von (1.1k Punkte)
0 Punkte

Das ist bei uns auch so (zum Arztnamen gibt es hier bereits etwas https://forum.tomedo.de/index.php/39272/impfpass-app-zrtifizierender-arzt-wird-nicht-mehr-angezeigt?show=39272#q39272 ). Die Impfung mit Johnson & Johnson wird auf der Impfcheckseite  als "nicht geimpft" angezeigt, in der ImpfPassDE-App steht es korrekt drin.

Was mich in der App noch irritiert ist, dass bei "Bestätigt durch" "zollsoft" drin steht - ist das so korrekt? Und in den Profildaten steht als "Dokumenttyp" "Reisepass", wozu ist das?

Besten Dank für die Einrichtung! Beim Impfzertifikat-Druck aus der Impf-Doku erscheint eine Fehlermeldung (s.Bildschirmfoto) ... hat jmd. eine Idee?

Beantwortet von (610 Punkte)
0 Punkte

Wir haben in der tomedoeigenen Impfdoku selbst ein Impfschema für die Covid-Impfung angelegt und damit bereits viele Impfungen dokumentiert. 


 

 

Wenn ich nun ein Impfzertifikat erstellen möchte, erscheint diese Fehlermeldung:

 

Was tun? Funktioniert die Zertifikaterstellung ausschließlich im neuen von Zollsoft angelegten Impfschema "CovidImpfSchema"? Wie kann ich am besten vorgehen?

Beantwortet von (860 Punkte)
0 Punkte
Habe heute einen weiteren Schwachpunkt gefunden.

Der Impfnachweis kann nicht generiert werden, wenn ein eHBA gesteckt ist. Sobald der im Kartelesegerät steckt, gibt es eine Fehlermeldung.
Beantwortet von (10.8k Punkte)
0 Punkte
Wozu steckst du den aktuell?
... auch bei uns wird die 2. Impfung nicht angezeigt im Zertifikat bei neuster Tomedo-Version!

... ist ein Eintrag in der Kartei für die "Impf-Doku" nicht vergesehen, sinnvoll m.E. zumindest ein Hinweis, daß eine Impf-Doku angelegt ist.

... das Zertifikat läßt sich bei uns nur anlegen, wenn man an dem Platz der Rezeption eingeloggt ist, wo die Karte SMC-B Karte gesteckt ist - Bug oder Feature?
Beantwortet von (610 Punkte)
0 Punkte

Sehr geehrte Nutzer,

ich hoffe ich kann Ihre Fragen entsprechend beantworten.

 

Als Hinweise vorab: Bitte beachten Sie, dass es Unterschiede zwischen den ServerTools gibt . Für die alten ServerTools benötigen Sie mindestens die Version 1.98, für die neuen ServerTools die Version 97-s298. Dadurch sollten sich einige Ihrer Anfragen bereits klären lassen.

Da jetzt ebenfalls das PDF nochmals verbessert wurde sowie das Problem bzgl evt. nötiger Einstellungs-Änderungen für den Konnektor behoben wurde, möchten wir Sie außerdem bitten, dass Sie tomedo auf mindestens v1.97.0.11 updaten, sobald die Version freigegeben wird.

 

Zusätzlicher Hinweis: Die tomedo ImpfDoku ist kein Ersatz für ImpfDocNE, wir versuchen tomedo-seitig für die Pandemie-Zeit eine praktikable Lösung für Sie bereitzustellen. Diese wird aber nicht gleichwertig zu ImpfDocNE sein.

 

Nun zu Ihren Fragen (ich hab die Frage mal orange hinterlegt, die Antwort jeweils darunter):

So wird bei einem festgelegten Impfschema das gewählte Impfschmema nicht sonder oft erst beim nochmaligen Klicken in das Feld angezeigt. Außerdem bleibt manchmal auch das Auswahlfeld für das Präparat leer

Dies konnte ich bei mir lokal nicht nachstellen, jedoch beim Test auf einem Big Sur Rechner. Und dort ausschließlich dann, wenn ich für die gleiche Krankheit ein weiteres Impfschema angelegt habe. Dann wählt es beim Klick auf das Spritzensymbol irgendwie zunächst das eigene neu erstellte Schema an und nicht das tomedo voreingestellte. Und die Liste der Impfstoffe passt dann nicht. Demnach kann ich das Anzeige-Problem schonmal eingrenzen. Ist das bei Ihnen vielleicht auch der Fall Herr Dr. Klaproth? Falls Sie ein zweites Schema hinterlegt haben für die gleiche Krankheit, könnten Sie versuchen dieses zu löschen (falls Sie es nicht mehr benötigen) und nur das von tomedo voreingestellte drin lassen. Wenn das Verhalten so ist wie bei mir, müsste die Anzeige dann richtig funktionieren.

 

Mit der Anzeige der Zweiten Impfung auf dem Impfnachweis habe ich immer noch Probleme, bei mir funktioniert es nicht so wie bei Ihnen im Beispiel angezeigt. Es werden sogar gelöschte Impfeinträge auf dem Impfdokument angezeigt und zwar immer nur die Erstimpfung. Das ist aber sicherlich ein Randproblem oder aber ein Bedienfehler meinerseits, der bis zur Zweitimpfung gelöst werden sollte.

Dieses Problem sollte sich mit dem Update auf die richtige ServerTools Version beheben lassen, da vermutlich noch nicht die richtige Serverversion zum Client vorhanden ist.

Zusätzlicher Hinweis: Das PDF befindet sich momentan noch in der Verbesserung. Es waren bisher bei 2 Impfungen beide Impfungen als Blaues Kästchen mit dem jeweiligen Impfdatum angezeigt. Als Text im Dokument wurde bisher nur die erste Impfung angezeigt. Beim Scan mit der App, wird jedoch korrekt die Zweitimpfung erkannt. Die Anzeige im PDF wird in der nächste tomedo Version behoben sein, es werden dann beide Impfungen korrekt ausgewiesen, sodass es hoffentlich nicht mehr zu Verwirrungen kommt. 

Dass auch für gelöschte Impfschemen Zertifikate erstellt werden können, liegt daran, dass beim Löschen der Impfung, diese nicht komplett verschwindet, sondern nur nicht mehr als sichtbar markiert ist. So kann ein Nutzer mit Admin-Rechten die Impfung weiterhin sehen und bearbeiten und diese auch wieder für alle sichtbar machen. Hieran werden wir auch nichts ändern, sondern würden hier darauf hinweisen, dass Sie darauf achten müssen, dass Sie für gelöschte Impfungen keine Zertifikate erstellen sollten.

 

In diesem Zusammenhang habe ich eine Frage, ob ich auch eine Impfung als reine Zweitimpfung eintragen kann, oder ob ich die Erstimpfung in Imp-Doku dafür  nachdokumentieren muss? Bislang habe ich mit meinem CKE und darauf angepassten CustomFormularen und Aktionsketten bestens gearbeitet. Wie könnte ich das Problem am einfachsten lösen?

Aus meiner Sicht ist dies momentan nicht möglich, es müssen beide Impfungen eingetragen werden, damit die Zweitimpfung erkannt wird. Damit ist auch abgesichert, dass korrekterweise eine erste Impfung tatsächlich stattgefunden haben muss um die zweite zu erhalten. 

 

Es ist eigentlich toll, dass bei Start der Impf-Doku auch weiterhin durch meine Aktionskette bei Privat Versicherten ein GKV Fall angelegt wird und im Rahmen der von mir angelgten Aktionskette auch gleich die richtigen Abrechnungsziffern zur Auswahl angezeigt werden. Hier würde mich brennend interessieren, wie Zollsoft das geschafft hat. Ich muss sonst dafür in der Menüleiste mein dafür gefertigtes Icon anklicken, das entfällt jetzt, indem nach dem Abarbeiten der Impf-Doku automatisch meine Aktionskette startet.

Bisher gibt es keinen Aktionskettenauslöser für ImpfDoku. Demnach haben wir hierfür keine wirkliche Erklärung, außer dass irgendwas anderes damit verbundenes bei Ihnen die Kette triggert. 

 

Gibt es eine Möglichkeit, die Charennummer im Impfschema der Impf-Doku automatisch aus den EBM Favoriten zu übernehmen, mache ich hier etwas verkehrt oder gibt es diese Option eventuelle nur in ImpfDoc?

Die optimale Variante um die Impfzertifikate zu erstellen, ist die Nutzung von ImpfDocNE, da hier auch mit den Warenbeständen gearbeitet werden kann usw. Durch die Kopplung mit tomedo werden alle Infos automatisch übertragen. 

In tomedo ImpfDoku selbst ist es momentan so, dass die vorgeschlagenen Chargennummern nur die sind, die bisher bereits einmal eingetragen wurden.

 

(siehe restliche Fragen in Teil 2 der Antwort, der Beitrag war leider zu lang)

Beantwortet von (1.1k Punkte)
0 Punkte

Die Zweitimpfung wird bei mir in der Impfdokumentation nicht angezeigt, obwohl genau wie in Ihrem Beispiel angelegt. Der Folgeimpftermin wird ebenfalls auf der Impfdoku nicht mit angezeigt.

Hier ebenfalls der Hinweis, bitte auf die o.g. ServerTools Version zu updaten und sobald verfügbar auch auf mind. Tomedo Version v1.97.0.11 aufgrund der Überarbeitung des PDFs. Dies sollte das Problem beheben.

Dass der Nachfolgetermin leer ist, ist so gewollt, da dieses bisher nur von Hand befüllt werden sollte. In der neuen Version des PDFs wird dieses Feld gar nicht mehr vorhanden sein.


 

Hallo, vielen Dank für die Bereitstellung. Funktionieren die QR-Codes auch mit der CovPass-App vom RKI und nur mit ImpfPassDE?

Ich habe bisher keine freigegebene Version der App finden können, weder im App store noch im Playstore oder irgendwo sonst im Internet. Solange ich diese nicht zur Verfügung habe, kann ich es leider nicht selbst nachprüfen. Vermutlich werden diese App(s) auf das EU-Format angepasst sein, also höchst wahrscheinlich unsere jetzigen Codes noch nicht lesen können. Sobald wir die Möglichkeit haben auf das EU-Format umzustellen, werden wir dies selbstverständlich auf das erforderliche Format anpassen. Ich verweise hiermit auch noch einmal auf die ausführliche Antwort im Beitrag https://forum.tomedo.de/index.php/39342/entspricht-die-impfbescheinigung-aus-impfdoc-den-anforderungen-nach-der-neuen-corona-impfvo
 

Die erstellung der Codes aus Impfdoc heraus funktioniert tadellos. Allerdings gibt es Fehler in der Anzeige im Online-Impfcheck, wenn man den QR-Code anklickt oder scannt.

Dies kann ich bei mir nachstellen. Nehme ich entsprechend mit auf. Kritisch sollte dies nicht sein, da der normale Usecase ist, dass das PDF ausgedruckt und der QR-Code mit einem Smartphone gescannt wird.

Es wird leider nicht mein Name als zuständiger Arzt angezeigt. 

Dies war wie beim nächsten Impftermin bisher so gewollt. Nach meinem Wissenstand werden auch diese Felder im neuen PDF (ab version 1.97.0.11) nicht mehr vorhanden sein.


Nach der Impfung mit Johnson & Johnson wird die Person als nicht geimpft angezeigt. 

Das müssten wir speziell prüfen, könnten Sie uns hier den QR-Code zukommen lassen um den es geht? Bei den anderen Impfstoffen klappt die Prüfung?

 

Was mich in der App noch irritiert ist, dass bei "Bestätigt durch" "zollsoft" drin steht - ist das so korrekt? Und in den Profildaten steht als "Dokumenttyp" "Reisepass", wozu ist das?

Beide Felder werden in der nächsten tomedo Version (neues PDF) nicht mehr vorhanden sein.

 

Beim Impfzertifikat-Druck aus der Impf-Doku erscheint eine Fehlermeldung (s.Bildschirmfoto) ... hat jmd. eine Idee?

Hier ist die korrekte Konnektor Konfiguration vorzunehmen. Vermutlich ist unter Menü > Admin > Geräteeinstellungen > TI-Konnektorverwaltung unter „Kontext“ kein Pfad vorhanden. Dazu ist es bspw wichtig, dass an dem jeweiligen Rechner der korrekte Arbeitsplatzname gewählt ist. Hier würde ich Sie entsprechend gerne an unseren Support verweisen.
 

Wir haben in der tomedoeigenen Impfdoku selbst ein Impfschema für die Covid-Impfung angelegt und damit bereits viele Impfungen dokumentiert.  Wenn ich nun ein Impfzertifikat erstellen möchte, erscheint diese Fehlermeldung: … Was tun? Funktioniert die Zertifikaterstellung ausschließlich im neuen von Zollsoft angelegten Impfschema "CovidImpfSchema"? Wie kann ich am besten vorgehen?

In ihren Screenshots kann ich erkennen, dass sie Sowohl Impfschema, als auch Impfkrankheit, als auch die Impfstoffe angelegt haben. Selbst angelegtes Schema und Impfkrankheit ist dabei kein Problem, diese können frei bezeichnet werden. Die Identifizierung um ein Impfzertifikat auszustellen hängt jedoch fest an den bereits angelegten Covid Impfstoffen, d.h. wenn sie hier eigene anlegen, dann können diese für die Zertifikate nicht verwendet werden (wie auch alle weiteren Nicht-Covid-Impfstoffe, bei diesen wird der gleiche Fehler erscheinen.)

 

Habe heute einen weiteren Schwachpunkt gefunden. Der Impfnachweis kann nicht generiert werden, wenn ein eHBA gesteckt ist. Sobald der im Kartelesegerät steckt, gibt es eine Fehlermeldung.

Dies ist ein bekannter Bug. In der Anleitung auf der tomedo Online-Hilfe-Seite haben wir deshalb vorerst nur auf SMC-B verwiesen. An diesem Problem sind wir bereits dran.

 

ist ein Eintrag in der Kartei für die "Impf-Doku" nicht vergesehen, sinnvoll m.E. zumindest ein Hinweis, daß eine Impf-Doku angelegt ist.

Kann ich bei mir reproduzieren. Wird eine Impfung über das Spritzensymbol eingetragen, dann erscheint ein Eintrag in der Kartei. Wird eine Einzelimpfung angelegt via „Bearbeiten“ des Impfschemas dann erscheint in der Kartei kein Eintrag. Das scheint mir also ein Bug zu sein.
 

das Zertifikat läßt sich bei uns nur anlegen, wenn man an dem Platz der Rezeption eingeloggt ist, wo die Karte SMC-B Karte gesteckt ist - Bug oder Feature?

Für diesen Arbeitsplatz ist anscheinend der Kontext für den Konnektor korrekt angelegt, für die anderen Arbeitsplätze vermutlich nicht. Hier würde ich Sie bitten, sich an unseren Support zu wenden. Die Support-Mitarbeiter helfen Ihnen gern mit der Einrichtung.

 

Ich hoffe ich konnte vorerst einige Unklarheiten beseitigen, wenn auch vielleicht (noch) nicht ganz zur vollsten Zufriedenheit aber wir nähern uns dem Ziel :) Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis. 

Viele Grüße

Carina Kirschner vom tomedo-Team

Hallo Frau Kirschner,

vielen Dank für die Antworten. Ich habe leider den von Ihnen angelegten BioNTech Impfstoff aus der Liste gelöscht, da als dieser vor einigen Wochen auftauchte mir nicht mehr erinnerlich war, welcher von mir und welcher von Ihnen angelegt wurde. Hier habe ich heute bereits mit dem Support telefoniert, welcher mir allerdings keine Lösung nennen konnte. Haben Sie eine Lösung für dieses Problem?

Außerdem besteht bei AstraZeneca noch ein Tipp Fehler.
Hallo Frau Kirschner,

die Erstellung der Impfbescheinigungen hat bei uns bisher gut funktioniert. Wir haben aber festgestellt, dass die Ziffern 88350-88353  für die Ausstellung der Bescheinigung (zum Bürokratieabbau nur 4 Szenarien) nicht in ImpfdocNE generiert und an tomedo übertragen werden, sondern von Hand nachgetragen werden müssen.

Könnte das bitte noch eingepflegt werden, damit der workflow einheitlich und logisch ist?

Viele Grüße

Jörg Wacker
Ich bins noch mal

Ich bastel eifrig mit Impfdoc herum. mittlerweile klappt das Meiste. Ist leider nicht intuitiv. Da finde ich meine Impfdoku besser gelungen, die ist aber auch nur für die Covid Impfungen geeignet, Impfdoc aber eine eigenständiges im Prinzip sehr gut durchdachtes Programm, das leider etwas holprig daher kommt. Wenn ich den Barcode selbst generieren und in meine Aktionskette reinbekäme wäre ich bestimmt 200% schneller mit der gabzen Dokumentation.

Jetzt habe ich festgestellt, dass in der App ImpfPass DE, ich als Impfarzt gar nicht als zertifizierender Arzt auftauche, Da fehlen Vor- und Nachname, die Arztnummer wird aber angezeigt.

Woran kann das liegen?

Vielen Dank für Ihre zahlreichen Rückmeldungen,

hier noch weitere Hinweise und Antworten:

 

Nach der Impfung mit Johnson & Johnson wird die Person als nicht geimpft angezeigt. 

Hier haben wir entsprechend Ihren QR-Code erhalten, vielen Dank für Ihre Zuarbeit! Ich kann Ihre Beobachtung bei mir ebenfalls reproduzieren. Vermutlich scannen Sie den Code mit einem Android-Gerät, richtig? In Android ist bereits eine neue Logik der Impfstatus-Anzeige hinterlegt, die die 14 Tage Karenzzeit nach einer Impfung mit beachtet und in den 14 Tagen als „noch kein Impfschutz“ (Status grau) anzeigt. Diese Logik ist in der iOS App noch nicht eingebaut, wird aber in einer der nächsten Versionen nachgezogen. In iOS müssten Sie den gleichen Code deshalb vorerst auch innerhalb der 14 Tage mit Status grün angezeigt bekommen. 

Die Impfung im Code war für den 25.05.2021 eingetragen, demnach sollte in der Android App ab morgen ebenfalls der Status grün werden. 

Auf der Webseite ist als „nicht geimpft“ (rot) angezeigt, hier wird gerade entsprechend geprüft ob sich dort noch ein anderer Fehler eingeschlichen hat.

 

Zum Verständnis:

Bei der Prüfung soll folgende Logik verwendet werden:
 

Folgende Zustände kann ein Impfnachweis in den ImpfPassDE-Apps haben (nicht in der Prüf-App, da gibt es nur grün oder rot):

  • ZS1: Fehlerhafter Impfnachweis → rot, Text: “Nicht bestätigt”
  • ZS2: Karenzzeit → grau, Text: “Noch kein Impfschutz”
  • ZS3: Teilweise Impfschutz → hellgrün, Text: “Teilweise Impfschutz”
  • ZS4: Vollständiger Impfschutz → grün, Text: “Vollständiger Impfschutz”
  • ZS5: Fast ausgelaufener Impfschutz → gelb, “Impfschutz läuft ab”
  • ZS6: Ausgelaufender Impfschutz → rot, “Impfschutz abgelaufen”

 

Bedingungen für die Zustände

Impfstoffe mit 2 notwendigen Impfdosen:

  • Generell: es ist ausreichend, wenn ein Zertifikat für die 2. Impfung vorliegt für einen vollständigen Impfschutz

  1. Tag 1-14 nach 1. Impfung: ZS2
  2. Tag 15 bis zur 2. Impfung: ZS3
  3. Tag 1-14 nach 2. Impfung: ZS3
  4. Tag 15 bis 7,5 Monate nach 2. Impfung: ZS4 
  5. Monat 7,5-8 nach 2. Impfung: ZS5
  6. Ab Monat 8 nach 2. Impfung: ZS6
  7. Ab Monat x nach 1. Impfung, wenn keine 2. Impfung erfolgt: tbd

 

Impfstoffe mit 1 notwendigen Impfdosis:

  1. Tag 1-14 nach 1. Impfung: ZS2
  2. Tag 15 bis 7,5 Monate nach 1. Impfung: ZS4 
  3. Monat 7,5-8 nach 1. Impfung: ZS5
  4. Ab Monat 8 nach 2. Impfung: ZS6

Ich habe leider den von Ihnen angelegten BioNTech Impfstoff aus der Liste gelöscht, da als dieser vor einigen Wochen auftauchte mir nicht mehr erinnerlich war, welcher von mir und welcher von Ihnen angelegt wurde. Hier habe ich heute bereits mit dem Support telefoniert, welcher mir allerdings keine Lösung nennen konnte. Haben Sie eine Lösung für dieses Problem? 
Außerdem besteht bei AstraZeneca noch ein Tipp Fehler.

Das müsste sich vermutlich ein Entwickler mit Ihnen gemeinsam anschauen, deswegen habe ich das mal entsprechend weitergeleitet. Vielen Dank für den Typo-Hinweis, wird mit behoben.


 

Ich habe mir heut Impfdoc installieren lassen.
Die Impfnachweise werden nach dem Einscannen mit der App als ungültig deklariert.
Woran kann das liegen?

Eventuell könnte hier auch die neue Logik mit Beachtung der Karenzzeit von 2 Wochen greifen (s.o.). Mit welcher App scannen Sie den Code? 


 

Wenn ich mit Impf-Doku den Impfnachweis erstelle wird der zwar erkannt, aber die Zweitimpfung nicht. 

Ich vermute (falls Sie mit einem Android Gerät scannen) dass es die Erstimpfung als geimpft einstuft, da sie länger zurückliegt, die Zweitimpfung aber aufgrund der neuen Logik mit der Karenzzeit (2 Wochen) diese als noch nicht geimpft eingestuft wird (Status grau) und dieser Status sich erst nach Ablauf der 2 Wochen entsprechend ändert.


 

Läßt man sich die Angaben zur Impfung in der App anzeigen, so ist kein Arzt hinterlegt. Soll das so sein? Gibt es da noch ein paar Verbesserungen?
Ja die Angaben zum Arzt waren bisher freigelassen. Mit dem kommenden Format werden diese Felder auch im PDF und in den Apps nicht mehr vorhanden sein.


 

die Erstellung der Impfbescheinigungen hat bei uns bisher gut funktioniert. Wir haben aber festgestellt, dass die Ziffern 88350-88353  für die Ausstellung der Bescheinigung (zum Bürokratieabbau nur 4 Szenarien) nicht in ImpfdocNE generiert und an tomedo übertragen werden, sondern von Hand nachgetragen werden müssen. 
Könnte das bitte noch eingepflegt werden, damit der workflow einheitlich und logisch ist?

Achtung!: Bitte beachten Sie, dass die 8835*-Ziffern nur für die (noch nicht vorhandenen) IBM-Zertifikate angesetzt werden dürfen, sonst für keine - also auch nicht für unsere vorläufig generierten… Beschwerden darüber dann bitte direkt ans BMG! =P

Ich verweise hiermit auch nochmal auf die ausführliche Antwort im Beitrag https://forum.tomedo.de/index.php/39342/entspricht-die-impfbescheinigung-aus-impfdoc-den-anforderungen-nach-der-neuen-corona-impfvo


 

Jetzt habe ich festgestellt, dass in der App ImpfPass DE, ich als Impfarzt gar nicht als zertifizierender Arzt auftauche, Da fehlen Vor- und Nachname, die Arztnummer wird aber angezeigt.
Woran kann das liegen?

Antwort s.o., das war bisher absichtlich leergelassen, die Arztnummer kam vom eingeloggten Nutzer. Wie gesagt werden in der überarbeiteten Variante die Felder nicht mehr vorhanden sein.


 

Viele Grüße

Carina Kirschner vom tomedo-Team

Hallo Frau Kirschner,

vielen Dank für Ihre ausführlichen Antworten.
Sehr geehrte Frau Kirschner

wir haben den heutigen Versuch mit impf Doc zu arbeiten wieder aufgegeben. Es sind einfach viel zu viele Klicks notwendig. Häufig reagiert das Programm auch nicht auf die Klicks, wovon meine Mitarbeiterin extrem genervt waren. Leider lassen sich  die Impfbescheinigungen nicht ausdrucken, obwohl die Drucker in Impfdoc angezeigt werden. Wir können und wollen nicht den Umweg über eine Zwischenspeicherung gehen. Es müsste doch möglich sein, dass Bescheinigung als PDF auch in der Tomedo Kartei gespeichert wird. Damit wären wir auch wieder bei dem Parallel Thema das Tomedo, PDF Dokumente zur Verfügung stellen sollte.

VG

aus Husum

Vielen Dank bis hier, dass  klingt vielversprechend!

Wir machen heute die ersten Zweitimpfungen, deswegen wäre es schön, wenn es komplett funktionieren würde.

Aktuell übernimmmt der Impfnachweis zumindets bei meinem Test nur die Erstimpfung:

Das ist in der Karte eingetragen, aber in der App kommt nur die erste Impfung an:

Wie bekomme ich das komlett zum Laufen? Oder ein Fehler meinerseits? Und die CovidWarnApp übernimmt natürlich und erwartunsggemäß den Code nicht...

Gruß DS

Beantwortet von (450 Punkte)
0 Punkte

Sehr geehrter Herr Schemmann,

vermutlich passt hier bei Ihnen die ServerTools-version noch nicht. Für die alten ServerTools benötigen Sie mindestens die Version 1.98, für die neuen ServerTools die Version 97-s298. Falls Sie hierzu Fragen oder Probleme haben würd ich Sie entsprechend an unseren Support verweisen. 

Viele Grüße

Carina Kirschner vom tomedo-Team

Sehr geehrte Frau Kirschner,

herzlichen Dank für Ihre prompten Antworten und hilfreichen Erklärungen. 

Heute haben wir den Versuch mit Impfdoc zu arbeiten wieder aufgegeben. Es sind einfach viel zu viele Klicks notwendig. Häufig reagiert das Programm auch nicht auf die Klicks, wovon meine Mitarbeiterin extrem genervt waren. Leider lassen sich  die Impfbescheinigungen nicht ausdrucken, obwohl die Drucker in Impfdoc angezeigt werden. Wir können und wollen nicht den Umweg über eine Zwischenspeicherung gehen. Es müsste doch möglich sein, dass die Impdbescheinigung wenn schon nicht in Impfdoc gedruckt, dann doch als PDF in der Tomedo Kartei gespeichert wird. Damit wären wir auch wieder bei dem Parallel Thema, dass Tomedo PDF Dokumente zur Verfügung stellen sollte.

Wir setzen die Version: 1.97.0.9 ein.

VG

aus Husum

 Kommentiert vor 6 Stunden von Christian Klaproth

Beantwortet von (10.8k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte

Sehr geehrter Herr Dr. Klaproth,

Tut uns leid, dass für Sie ImpfDocNE bisher nicht optimal nutzbar gewesen ist. 

Hier muss ich mit dem Entwickler abklären, ob und wo da genau Probleme mit den Klicks und beim Drucken bestehen könnten.

Um generell das Drucken in der Praxis zu umgehen, aber den Patienten trotzdem ein Zertifikat zukommen zu lassen könnte jedoch die demnächst neu implementierte Lösung eine Hilfe sein. Hier lassen sich wenn Patienten mit der ImpfPassDE App mit der Praxis gekoppelt sind die Zertifikate inkl. PDF direkt auf das Smartphone des Patienten schicken. So kann der Patient das PDF-Dokument dann bei Bedarf selbst ausdrucken oder abspeichern wo gewünscht. Diese Lösung wird mit dem nächsten ImpfDocNE Update zur Verfügung stehen. 

 

Zum PDF in tomedo: Falls man im Nachhinein das PDF-Dokument nochmals erstellen will, kann man jederzeit aus der ImpfDoku heraus den Button erneut klicken, sodass es nicht zwingend notwendig ist, das PDF-Dokument nochmals in der Kartei zu speichern.

Derzeit ist diesbezüglich demnach nix geplant. Sollte der Wunsch danach aber bei mehreren Nutzern bestehen, wäre hier eine Erweiterung denkbar.

 

Viele Grüße

Carina Kirschner vom tomedo-Team

Sehr geehrte Frau Kirschner,

bitte verstehen Sie mich nicht falsch. Impfdoc ist ein tolles Programm, nur für meine Zwecke leider zu umständlich. Die Vorteile liegen wirklich bei Praxen, die den gesamten Impfstatus im Blick haben.

Im Prinzip müßte Tomedo anhand der Abrechnungsziffern, der Patientendaten und der Chargennummer einen Schlüssel erzeugen, der den Impftstaus dokumentiert. Wenn man dass auch noch in die laufenden Aktionsketten bekäme, wäre es perfekt.

Solange das nicht zur Verfügung steht werde ich mir nicht mehr den Kopf zerbrechen. Die Patienten sollen doch in die Apotheken und Impfzentren gehen und sich dort den reisepass geben lassen. Für uns Ärzte ist das Mehrarbeit und in keiner Weise kostendeckend. Allein die zu erwartenden Anrufe würden uns in der täglichen Arbeit derart blockieren, dass wir im Nachhinein keine Zeit dafür verschwenden. Anders wäre es für alle künftigen Impfungen, wenn die im gleichen Arbeitsgang dokumentiert werden.

VG

Aus Husum
Seit tomedo version 1.97.0.14 erscheint bei beim Anlegen eines Impfzertifikats aus der Impfodoku in tomedo folgender Fehler:

"Fehler bei der Zertifikat Erzeugung:  XML Parse Exception: Der Wert für 'tls' wurde nicht übergeben."
Beantwortet von (3.3k Punkte)
0 Punkte

Sehr geehrter Herr Dr. Stenger,

vermutlich passt auch hier Client Version nicht zur Serverversion. Demenstprechend brauchen Sie die richtige ServerTools-version. Für die alten ServerTools benötigen Sie mindestens die Version 1.98, für die neuen ServerTools die Version 97-s298. Falls Sie hierzu Fragen oder Probleme haben würd ich Sie entsprechend an unseren Support verweisen. 

Viele Grüße

Carina Kirschner vom tomedo-Team

Sehr geehrte Frau Kirschner,

ich denke, die Ursache ist eine andere: Bei mir läuft 97s292 mit 97.014, wird jeweils als höchste Version gepriesen

mfg

auch wir haben die aktuellsten verfügbaren neuen Server Tools und Client version. 

97-s298 war die ganze Zeit nicht für normale User verfügbar. Jetzt gibt es die Version. 

... v97.0.14: ein Impfzertifikat kann aus der Impf-Doku trotz zumindest bis dato richtiger Konnektor/Mandanten Einstellung nicht mehr erzeugt werden ... wir bekommen die angezeigte Fehlermeldung:

Beantwortet von (610 Punkte)
0 Punkte
Diesen Fehler konnte ich abstellen: Unter admin Praxis-orga  ---> Nutzer  ---> Arzt --> Sonstiges --> Ti Konnector beides im Drop down menü auswählen.

Nun kommt aber unter 1.97.0.14 wie oben schon beschrieben ein neuer Fehler

Fehler bei der Zertifikat Erzeugung:  XML Parse Exception: Der Wert für 'tls' wurde nicht übergeben.

Gibt es hierzu Ideen??

Sehr geehrter Herr Dr. Wendtland,

Falls die Lösung von Dr. Klemenz (Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Ihr Hinweis wäre auch unser empfohlenes Vorgehen dazu gewesen!) nicht hilft, dann bitte an den zollsoft Support wenden.

Hierfür wird in der nächsten Version eine Rückfall-Logik existieren, sodass hier keine unnötigen Verwirrungen mehr entstehen können.

Viele Grüße

Carina Kirschner vom tomedo-Team

Frau Kirschner, besten Dank für die Antwort: wie F.Klemenz bereits geschrieben hat verändert die Einstellung die Fehlermeldung ... ein Zugrif auf das Zertifikat belibt verwehrt! - werde mich an den Support wenden!

Wir haben aktuell die EBM Ziffer am jeweiligen Impftag mit der jeweiligen Chargennummer eingegeben und nutzen zur Zeit keine Impf-Doku.

Gibt es technisch die Möglichkeit aus Impfdatum/ EBM-Ziffer / Chargennummer  direkt ein Impfzertifikat zu erstellen. Dies scheint mir der einfachste Weg ohne noch erneut Zeit für die Nachdokumentation für Impfdoc aufzuwenden.

Würde mich über eine Antwort freuen.
Beantwortet von (150 Punkte)
0 Punkte
Im Prinzip eine gute Idee aber man soll das ganze dann noch digital signieren mit der SMC-b oder dem eHBA.

Das macht das ganze wohl nicht so einfach.

Sehr geehrter Herr Dr. Hußmann,

nein, diese Möglichkeit besteht leider nicht. Wie Herr Dr. Klaproth bereits angemerkt hat (Vielen Dank für Ihre Unterstützung!): Die Erstellung der Impfzertifikate muss über den TI-Konnektor laufen, ein Impfstoff muss ausgewählt sein, Impfdatum, Chargen-Nummer und Patienten Infos werden benötigt. 

Viele Grüße

Carina Kirschner vom tomedo-Team

8,332 Beiträge
13,834 Antworten
20,019 Kommentare
3,512 Nutzer