Seit neuestem lassen sich keine Terminerinnerungen mehr über den Kalender an Neupatienten schicken, es erscheint eine Fehlermeldeung, der Patient hätte widersprochen. Dies taucht sowohl bei Terminen auf, die mit OTK1 als auch OTK2 vereinbart wurden. Gab es in der Vergangenheit noch nie, ich kann mich auch nicht an eine Widerspruchsmöglichkeit im Rahmen der Terminvereinbarung erinnern. Wurden mit dem letzten update Änderungen vorgenommen? Das kann so nicht bleiben, das behindert den workflow massiv!
Gefragt in Frage von (4.7k Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Guten Tag Herr Hoffman,

verstehe ich es korrekt, dass es sich dabei um Termine handelt, welche über den OTK gebucht wurden und dann von Ihnen über die Termindetails in richtige Patienten (i.e. durch Übernahme der Daten) überführt wurden?

Wir hatten da vor kurzem eine Notlösung vorgenommen, weil fälschlich jeder Patient volle Benachrichtigungserlaubnisse erhalten hat - da sind wir aber offenbar zu weit gegangen.

In der nächsten Version über der v1.115.0.12 sollte das Verhalten für Onlinetermine ausgebessert sein.

Von den falschen Versanderlaubnissen sind alle Termine betroffen, welche Sie im Kalender öffnen. Sie können bis zur richtigen Reparatur in jedem Termin einen Haken bei "Versand von Termindetails erlauben" machen, um die Kontakterlaubnisse zu setzen.

Mit freundlichen Grüßen,

Toni Ringling
Beantwortet von (2.3k Punkte)
0 Punkte
Nein, es geht um Neupatienten, die noch nicht im tomedo angelegt sind. Neupatienten lege ich erst im tomedo an, wenn sie tatsächlich erschienen sind. Bei Bestandspatienten funktionieren die Terminerinnerungen wie bisher schon problemlos (mit Apple Mail, der integrierte mail client verweigert bei mir das Senden).
Ich hatte fälschlicherweise an automatische Terminerinnerungen gedacht, weil die das erwähnte Problem mit den ungewollt versendeten Erinnerungen hatten und mir entsprechend eher in den Kopf kamen - da gab es nochmal separat das Problem, das bei Neupatiententerminen ohne Patient bis zur Version 116 gar nicht auf die Versandrechte geachtet wird, weswegen ich die erstmal ausgeschlossen hatte.

Aber ja, in dem Fall ist es wirklich der genannte Grund. Wie erwähnt sollte es mit der v1.115.0.13 (oder der entsprechend als nächstes rauskommenden Version) gelöst sein. Die genannte Zwischenlösung sollte auch funktionieren. Ich bitte um Entschuldigung.
Ich möchte noch klarstellen, dass jeder Termin der vor dem Update angelegt wurde weiterhin betroffen ist und die Zwischenlösung braucht. Lediglich neu angelegte (bzw. zum ersten Mal geöffnete) Termine werden korrekt sein.

Sie können bis zur richtigen Reparatur in jedem Termin einen Haken bei "Versand von Termindetails erlauben" machen, um die Kontakterlaubnisse zu setzen.

Ein solches Feld finde ich nicht, wo muss ich suchen?

Ich habe gerade nochmal geprüft.

Das Feld haben wir leider vor nicht all zu langer Zeit für OTK-Termine deaktiviert (i.e. das gibt es nur für Offline-Neupatiententermine).

Von daher gibt es bis zum Update leider keine mir bekannte Möglichkeit, direkt aus dem Terminpopover Terminerinnerungen zu versenden.
10,804 Beiträge
17,305 Antworten
28,132 Kommentare
5,348 Nutzer