Wir befassen uns gerade mit der Vidierungsfunktion und würden gerne eine nach Arzt getrennte Statistik laufen lassen. Es gelingt uns nicht.  Unser Wunsch wäre: Scannen >  Pat ist einem Behandler zugeordnet und man kann für jeden Behandler eine Vidierungsliste über die Statistik erstellen. Muss man grundsätzlich beim Scannen den Vidierer vorab eingeben? Das wäre extrem umständlich.
Gefragt in Frage von (440 Punkte)
0 Punkte
In diesem Zusammenhang wäre es auch noch schön wenn man bestimmen kann welche Einträge des ausgewählten Karteieintragstypen in die Liste kommen. Wir benutzen den Typ Scan für alles was von draußen kommt, und markieren diese mit vorgefertigten "Token"/Textbausteinen - aber Versichertenbescheinigungen etc. sind für die Vidierung nicht ineterssant.

1 Antwort

Guten Tag Frau Hermann,

wir erweitern aktuell die Vidierfunktion um die Möglichkeit ‘zu vidieren durch’ automatisch im Vorfeld festzulegen. Damit könnten Sie definieren, dass z.B. der Erstbehandler, der Hauptbehandler des Besuches oder ein anderer fester Nutzerkreis zur Vidierung vorausgewählt ist. Dies erspart Ihnen die Einzelauswahl.

Was die Statistik betrifft, könnten Sie den Filter entsprechend setzen und hätten dann je Behandler eine eingegrenzte Anzeige. Würde das helfen?

 

Viele Grüße aus Jena
Beantwortet von (3.8k Punkte)
0 Punkte
Hallo Frau Nicksch, die Erweiterung hört sich gut an und  erspart viel Geklicke.
Die Statistik richtig zu nutzen gelingt mir nicht immer, ist mir teilweise zu kompliziert.
Zur Zeit erhole ich mich aber von der Tomedo-Nutzung :-), ich bin im Urlaub. Gruß E. Hermann
10,094 Beiträge
16,316 Antworten
25,723 Kommentare
4,763 Nutzer