Frage explizit an die Fachärzte die verhältnismässig wenige Rezepte und AUs ausstellen und schon die eAU am laufen haben. Lesegerät in jedem Behandlungszimmer oder reicht eines am Empfang bzw minimale Anzahl der gefürderten bestellen also 1,5 pro halben Kassensitz und 3 pro vollem Kassensitz? Komfortsignatur ist ja Sitzung pro PC und nicht wie anfangs angenommen für alle PCs der Praxis?  Vielleicht kann zumindest diese Frage vor den Seminaren beantwortet werden da sie ja bestellt werden müssen?
Gefragt in Frage von (51.2k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte

Habe Antwort von der KVB bekommen und das komplett falsch verstanden. Wir bekommen gar kein Lesegerät mehr finanziert und für den Quatsch kaufe ich sicher keine weiteren Lesegeräte für 500+ Euro + SMB-C Kartenmiete. Kommt nicht in Frage, dafür verdienen wir zu wenig über Kasse. Dann wird der Empfang zur neuen Druckzentrale, ganz ganz toll, freue mich schon darauf.

 

Sie haben doch bestimmt noch einige ältere nicht IT fähige Lesegeräte - die kann man auch nutzen!

Das hab ich auch rein zufällig erfahren, die kann man auch über Tomedo anbinden. Rein organisatorisch reicht es also wenn man ein einziges IT Fähiges Lesegerät hat! Das sagt einem keiner! Glücklicherweise habe ich das herausgefunden bevor ich die alten Lesgeräte weggeworfen habe.
Wow super Herr Marks, ja wir haben so ein älteres Orga das nur angeschlossen ist wenn das TI Orga nicht will! Danke schön.

1 Antwort

Nur noch 4 Jahre bis Ende 2025 (softwarebasierter, wieder disruptiver Maximalverschlüsselungsmist)!cool

Beantwortet vor von (1.6k Punkte)
0 Punkte
Es erschliesst sich mir nicht wie man sich über die TI so aufregen kann, schön finde ich die TI natürlich auch nicht,  wenn man eine Kassenzulassung und den zugehörigen Knebelvertrag akzeptiert. Ist ihnen Gängelung neu?

Ja. Mein Start als Vertragsarzt war der 1.4.2001.

Mir nicht, dabei habe ich mich 6 Jahre nach Ihnen niedergelassen.
8,781 Beiträge
14,484 Antworten
21,480 Kommentare
3,800 Nutzer