Dank einiger Beiträge konnte ich meinen Kalender so einstellen, dass ich sehe, wer eine automatische Terminerinnerung per Mail erhalten hat.

Nun wies mich heute eine (schwangere) Patientin darauf hin, dass Sie keine Terminerinnerung erhalten habe und daher, weil anders gewohnt, nochmal vor dem Termin in der Praxis angerufen habe, ob der noch wie vereinbart besteht.

Daraus ergeben sich m.E. zwei Probleme:

Wir gewöhnen Patienten (gerade welche, die wie in der Schwangerschaft regelmäßig kommen) an einen Service, auf den ich keinen Einfluss habe und auf den ich mich verlassen können muss.

Funktioniert dieser Service nicht, bedeutet dies wie an dem geschilderten Beispiel, Mehrarbeit.

Heute waren es zwei Patientinnen, die keine Erinnerung erhalten haben (korrekte email Adresse liegt vor, haben beide bereits Erinnerungen erhalten)
Gefragt in Frage von (5.1k Punkte)
+1 Punkt

1 Antwort

Hallo Herr Reichelt,

in tomedo werden auch fehlgeschlagene Terminerinnerungen inkl. Fehlerursache gespeichert. Diese sind über die Terminerinnerungsstatistik einsehbar. Folgende Fehlerursachen existieren:

  • Konfigurationsfehler: Symptom ist, dass gar keine Erinnerungen rausgehen. tomedo erstellt in dem Fall eine Servernachricht. Empfänger ist standardmäßig 'admin'. Dies lässt sich unter Admin->Praxisorganisation->Servernachrichtenverwaltung einstellen
  • Überschrittene Sendelimits: Symptom ist, dass temporär keine Erinnerungen erstellt werden. Bei E-Mail Erinnerungen wird das nur passieren, wenn Sie in tomedo auch Massenmails erstellen. Einstellbar sind die Limits unter Admin-> E-Mail Einstellungen.
  • Patientenspezifika: Symptom ist, dass einzelne Patienten keine Erinnerungen erhalten. Ursachen sind: fehlende Emailadresse, syntaktisch falsche Emailadresse und fehlende Zustimmung zum Versenden von Termininformationen per Email
  • Sendefehler: Symptom ist, dass einzelne oder alle Patienten keine Erinnerungen erhalten. Wenn alle Sanity Checks in tomedo erfolgreich sind, wird versucht eine Email zu schicken. Wenn das schief läuft, kommt immer die Fehlermeldung 'Sending mail to the following server failed...'. Genauer ist unsere verwendete Bibliothek da leider nicht. Fehlerursachen gibt es viele verschiedene. Wenn reprodizierbar immer die gleichen Patienten betroffen sind, ist wahrscheinlich die Emailadresse ungültig.
Beantwortet von (5.2k Punkte)
0 Punkte
10,768 Beiträge
17,248 Antworten
28,027 Kommentare
5,318 Nutzer