Liebe Kollegen,

nutzt jemand die o.g. cloud-basierte Spracherkennungslösung in Tomedo bzw. in der täglichen Arbeit? Ich wäre an einem Erfahrungsaustausch sehr interessiert. Gibt es Informationen zum (monatlichen) Preis? Kann evtl. Zollsoft dazu etwas sagen?

Mit besten Grüßen

Mario Zerbaum
Gefragt von (1.9k Punkte)
0 Punkte
Sprechen sie mal mit den Kollegen Klaproth oder Kampmann, die schon sehr weit sind in der Automatisierung mit Aktionsketten und fragen sie speech to text brauchen. Da sich in unserem Job sehr viel wiederholt und die meisten Abläufe gleich sind und Zollsoft uns das Aktionskettentool bereitstellt,  gibt es eigentlich  keinen Grund mehr zu diktieren. Die beiden Kollegen sind unglaublich tippfaul, sie sollten sie aber fragen da ich mir nicht sicher bin ob sie das Wenige was sie tippen auch noch diktieren wollen. Ich denke die werden sagen "braucht man nicht".

2 Antworten

Ich nutze seit 3 Monaten Medical One, läuft als standalone direkt vom Diktiergerät (Olympus), oder man kopiert die Software auf den jeweiligen Rechner. Da ich häufiger auch von Standardtexten abweiche, sind Textbausteine zwar ein essenzieller Bestandteil, reichen für mich aber nicht immer aus.

Wie immer muss natürlich der Umweg über Parallels sein, geht aber sehr gut und mit Zwischenablage und kleinem Script recht elegant. Natürlich wäre eine Lösung für Mac zu bevorzugen. Die Erkennungsgenauigkeit ist aus meiner Sicht phänomenal. Kosten im Abo ca. 77,-/Monat.
Beantwortet von (690 Punkte)
0 Punkte
Sehr geehrter Herr Dr. Zerbaum,

aktuell entwickeln wir die eigene Spracherkennung für tomedo. Mit Hilfe der Spracherekennung können Sie alle Arten von Informationen in tomedo effizienter dokumentieren. Sehr wichtig für Sie ist, dass unsere Spracherkennung ein medizinisches Fachvokabular beinhaltet, das permanent erweitert und von Ihnen angepasst werden kann.

Ich kann in unserem System sehen, dass Sie als Co-Creator angemeldet sind. Wenn Sie dafür interessiert sind, würde ich Ihnen gerne zum Testfeld der Spracherkennung einladen, wo Sie kostenlos unsere Spracherkennung selber testen können.

Schreiben Sie bitte hier kurz, ob Sie Interesse daran haben und ich melde mich bei Ihnen.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.

Mit freundlichen Grüßen aus Jena

Camilo Toloza
Beantwortet von (630 Punkte)
0 Punkte
Bin auch Co-Creator und sehr an Spracherkennung interessiert.

Viele Grüße

Lutz Krüger-Ruda
Hallo Dr. Krüger-Ruda,

es freut mich sehr, dass Sie sich für die Spracherkennung von tomedo interessieren. Per Email schicke ich Ihnen spezifische Informationen des Feldtests.

Viele Grüße

Camilo Toloza
Ja, an einer Teilnahme an dem Test wäre ich sehr interessiert.
Super, wenn sie Co-Creator sind dann schlagen sie doch bitte vor, dass aktionsketten speziell aktiviert werden können. Da Aktionsketten meist wie Asdf767 heissen brauchen sie dann einen eigenes Startwort. Zum Beispiel Rebhuhn. Das hört sich dann so an: "Aktion Ebhuhn, Aktion Rebhuhn ich wiederhole Aktion Rebhuhn!".

Dann wäre da noch die DSGVO, nonstop zuhören geht nicht, deswegen ist Siri überall aus. Lauschen ist auch rechtlich ganz schwierig habe ich mal bei Videoüberwachungssystemen gelesen. Ich würde Herrn Frotscher fragen ob man das bei Erstkontakt aufklären kann, wobei sich das nicht schön liest, dass die Software nonstop zuhört. Und dann, wenn nicht lauschen, bin ich gespannt wie es aktiviert wird. Schade weil  touchless am angenehmsten wäre. Das medizinische Wörterbuch sollte auch zur Korrektur beim schreiben verwandt werden. Vielleicht kann man ja damit das lokale Apple Wörterbuch füttern.
7,844 Beiträge
13,139 Antworten
18,697 Kommentare
3,297 Nutzer