57 Aufrufe
Ich möchte Krankenquote pro MA auf Basis der Krankstunden ausrechnen. Dafür möchte ich gerne die entsprechende Datenbanktabelle über die Statistik ziehen und diese manuell (im Python) analysieren. In welcher Tabelle sind die Daten zu finden oder gibt es bereits eine Standardabfrage?

Danke!
Gefragt von (190 Punkte) | 57 Aufrufe
0 Punkte

3 Antworten

Beste Antwort
Nein, hierzu gibt es keine vorgefertigte Statistik. Sie sollten von der Tabelle "Arbeitszeitkonto" starten wenn Sie die Datenbank selbst durchsuchen wollen.
Beantwortet von (29.5k Punkte)
ausgewählt von
0 Punkte
Vielen Dank für die Antwort. Die entsprechende Tabelle habe ich gefunden und werde meine Suche dort fortsetzen.
Eine Krankenquote halte ich für ein gutes Feature für den Admin, ich möchte aber nicht die Datenbanktabelle über die Statistik ziehen und diese manuell (im Python) analysieren. Welche Anzeigeart wäre denn am besten? Krankheitstage/pro Monat/Quartal/Jahr umschaltbar? Aktuell und gesamt?
Beantwortet von (28.7k Punkte)
0 Punkte
Die Krankenquote ist nur eine Ausprägung dessen, was ich eigentlich machen möchte.

Die MA in der Praxis haben variable erfolgsbasierte Vergütungsbestandteile (Weihnachtsgeld oder Erfolgsbonus, wie manns nennen mag), die in der Vergangenheit nach Gefühl ausgezahlt worden sind. Den Erfolg konnte man nicht wirklich messen. Jetzt sollen individuelle und kollektive Leistungsparameter, wonach sich die Höhe der Auszahlung richtet, eingeführt werden. Das kann z.B. die Auslastung von Arzt-unabhängigen Ressourcen (Balneo Therapie, Fußpflege, kosmetische Anwendungen, Enthaarungslaser usw.) oder Igel-Umsätze der Praxis sein. Der Anteil der Krank-Stunden an allen Arbeitsstunden im Jahr ist auch so ein Parameter. Man bekommt den individuellen Jahresbonus nur dann, wenn man einen definierten Schwellenwert erreicht hat.

Darüber hinaus ermöglicht die AZK-Auswertung eine Transparenz über die Verwendung der Personalressourcen. Wenn man das in die Relation zu der Vergütung bringt, kann man sich z.B. anschauen, was kostet mich Krankheit? Was kostet mich die Produktivstunde eines MA wirklich.

Um das alles machen zu können, würden mir eine Tabelle mit der Dauer der Anwesenheits-/Abwesenheitsarten pro Tag mit dem jeweiligen Stundensaldo pro Zeile ausreichen.
Herr Straub, ich bleibe dabei, egal ob in Arzeko oder in der Statistik oder in beiden, eine Statistikvorlage Personalwesen wäre für alle Praxen relevant. Sogar für Zollsoft wäre das vielleicht interessant die ja auch mit Tomedo/Arzeko arbeiten.
Beantwortet von (28.7k Punkte)
0 Punkte
Also wenn wir schon bei Wünschdirwas sind, "vermisse" ich bei Tomedo (andere Praxissoftware kenn ich nicht) einen automatischen Versand von Reports. Es wäre so schön am Ende der Arbeitstags/ der Arbeitswoche eine Auskunft darüber zu bekommen: Habe ich gut gewirtschaftet? Waren meine MA artig? Muss ich hinsichtlich der Scheine/Zeitbudgets gegensteuern?

Statistiken sind schön und gut, aber da muss man sich als Arzt extra Zeit nehmen und am Rechner hocken. Eine proaktive Email mit allen wesentlichen Informationen wäre viel besser. Man kann sie auch zwischendurch am Handy lesen.

Es ist mir schon bewusst, dass jeder andere Infos braucht, um die Praxis zu managen. Damit wären die Anforderungen an die Konfigurierbarkeit eines solchen Reports sehr hoch.
Wir sind immer bei Wünschdirwas, Zollsoft hört zu und ändert auch einiges. Bei einigen Wünschen vergeht schon mal ein Jahr, oder auch mal drei, aber eigentlich greift Zollsoft gute Ideen so gut wie immer auf. Das "so gut wie" ist die Privatabrechnung, ich glaube die wird nie so cool wie sie sein könnte.

Einen Report fände ich auch toll. Machen sie einen Faden auf und schreiben sie alles auf was so ein Report alles können muss und wie er ausssehen soll um übersichtlich und hilfreich zu sein. Von mir bekommen sie dann ein +1 und sind im Recall und eine Runde weiter!
3,781 Beiträge
6,837 Antworten
8,345 Kommentare
1,703 Nutzer