184 Aufrufe
Ich habe gerade mit Perimed telefoniert, ist ja gerade das Hauptthema hier. Die haben eine BDT Schnittstelle, kein GDT und eine sehr flexible REST Schnittstelle.

Laut Erklärungen des Technikers funktioniert das dann so, dass man durch die REST Schnittstelle nicht auf den Browser gelangt sondern direkt ein fertiges pdf. bekommt das ausgedruckt wird. Vorab werden die zusätzlichen Vermerke abgefragt und zusammen mit den Patientendaten auf den ausgewählten Bogen eingetragen.

Die Kosten betragen mindestens 40 Euro im Halbjahr bei 132 Bögen.

Das würde mir deutlich besser gefallen als ein Schrank voller Perimedbögen, war immer fies in der Klinik oder auf der Onlineversion Perimed Puls die Patientendaten per Copy/Paste einzufügen.

Ablauf wäre dann so, dass man:

-  den Bogen auswählt

- Fenster öffnet sich für spezielle Vermerke mit Tomedo Makros da sich die Vermerke auch wiederholen

- pdf wird erstellt

- pdf wird gedruckt

- Patient unterschreibt gleich und nimmt den Bogen mit oder Unterschreibt zu Hause und bringt den Bogen mit

- Dokument wird in den Lauschordner bei offener Patienten akte eigescannt.

Für mich ein sehr guter und schneller Weg zum Fertigen Aufklärung.

Die Bitte an Zollsoft die REST Schnittstelle mit Perimed einzubauen.
Gefragt von (25.6k Punkte) | 184 Aufrufe
+2 Punkte

4 Antworten

Das wäre sicherlich ein möglicher Weg. Aber wir sind doch alle bei Tomedo, weil wir eine der fortschrittlichsten Software in Kombination mit der besten Hardware nutzen wollen. Viele der Nutzer sind operativ tätig und für alle die, ist nunmal OP Aufklärung das zentrale Thema. Da ist es doch einfach schwach, dass dazu kein Tool von Tomedo angeboten wird. Dass Tomedo sich nicht darum kümmert, dass die digitale Unterschrift von den Versicherern in diesem Fall akzeptiert wird oder, wenn das nicht möglich ist, auf die Gefahren hinweist und es jedem Anwender überlässt das zu klären, aber zumindest eine digitale papierlose Aufklärungs-Möglichkeit anbietet.

Wenn beispielsweise jeder Interessent, der schon bei Tomedo ist, nur eine Aufklärung aus seinem Gebiet selbstverfasst und umfassend Tomedo zur Verfügung stellen würde, hätte man sicher genug Stoff dieses sofort umzusetzen. Tomedo bräuchte dafür nur einen Rahmen zur Verfügung stellen, sodaß die Kreationen hinterher alle wenigstens die gleiche Form hätten.
Beantwortet von (130 Punkte)
–1 Punkt
Herr Stotko, wir sind alle Ärzte und es sind nicht mehr die 80er. Die laufenden Kosten sind das, was den Arzt erschlägt. Es kommen laufend staatlich generierte Ausgaben dazu. Aktuell für ambulant operierende der Krankenhaushygienieker und die Hygienefachkraft. Verzeihen sie mir bitte wenn der technologische Fortschritt auf meine Kosten da warten muss.
Lieber Herr Stotko!

Es gibt doch das Tausch-Center. Hier könnte eine Rubrik OP-Aufklärungen angelegt werden. Das wäre doch ein erster Schritt.
Nochmaliger Aufruf ein +1 abzugeben. Ich finde dieses Feature ist wichtig.
Beantwortet von (25.6k Punkte)
+2 Punkte
Reicht BDT nicht? - Das wäre ja schon komplett fertig im Tomedo -> Ich würde das mal ausprobieren. Da muss ja keine hochtrabende Information übertragen werden. Nur Name, Versicherungsnummer und sowas. Das kann BDT auch.
Da spricht Zollsoft am besten mal mit Perimed. Mir schien nach dem Telefonat mit dem Techniker deren Rest Schnittstelle kann mehr.
Zieh dir doch mal den Perimed-Server drauf und versuch ihn per BDT aus tomedo anzusprechen... ich glaube nicht, dass die REST-Schnittstelle für einen reibungslosen Ablauf von nöten ist :)
Johannes, ich habe noch nie eine BDT Schnittstelle programmiert und möchte mich nicht unbedingt hineinfuchsen. Da das sehr viele Praxen betrifft finde ich nicht, dass jeder das Rad selbst erfinden sollte. Für Zollsoft wahrscheinlich 10 Minuten nach einem Telefonat mit den Herrschaften von Perimed.
Beantwortet von (25.6k Punkte)
+1 Punkt
Ich habe mir mal die Schnittstelle angeshen. Eindeutig keine ärztliche Aufgabe. Ich würde ja auch den Support beauftragen aber das ist wirklich nicht für uns praxisspezifisch. Die GDT oder REST Schnittstelle sollte meiner Meinung nach für Perimed fertig vorhanden und nutzbar sein.

Mich wundert sowieso warum Zollsoft nicht heiss auf die Verbindungen über Schnittstellen ist. Ist doch auch ein Verkaufsargument wenn man auf Fragen wie

"Ich habe aber auch einen Steri, kann Tomedo was damit anfangen? Und ausserdem benutzen wir Perimedbögen, die nerven so, man muss die imemr aus dem Schrank aussuchen, und verknittert sind sie auch immer nach einer Zeit."

"Klaaaar, wir haben die Verbindungen über eine Schnittstelle zu Software wie Perimed Puls oder SegoStar für ihren Steri, läuft wie eine eins"
Beantwortet von (25.6k Punkte)
0 Punkte
Naja...haben Sie doch. GDT und BDT wird voll unterstützt ... und im gegensatz zu ALLEN ANDEREN (Turbomed etc.) musst Du bei Tomedo NIX dafür zahlen die Schnittstelle voll anfahren zu können...

Also so ne BDT Anbindung an ein Gerät hat man locker innerhalb von ner halben Stunde gemacht.

Tomedo wird sich denken: "warum soll ich etwas machen, was eh schon da ist..."

-> Schau Dir doch einfach mal ADMIN -> GERÄTEEINSTELLUNGEN -> GDT an. Das ist wirklich nicht so schwer...
Hab ich, das ist ein haufen sinnloses Trial and Error wenn das Tomedo mit denen in Minuten machen kann.
Und ich dachte ich wäre hartnäckig. Muss ich jetzt echt GDT Schnittstelle lernen?
Nee :) eben nicht. Tomedo hat das ganze Ding total einfach für Dich eingebaut...

Die PDF ist komplett GDT. Das müsstest Du lesen wenn Du ein anderes PVS hättest.

In Tomedo musst Du Dir nur kurz zusammenklicken was Du brauchst... einfacher gehts echt nicht.
Wenn es so einfach ist warum klickt das Zollsoft nicht schnell für uns alle zusammen? Die Verbindung zu deren Server muss ja auch eingereichtet werden.
Ich schau mal ob Jemand von Perimed die Einstellungen  in der GDT macht.

yourself :)

Gisela, Isch möschte das nischt!
Eine einfache Einbindung der Perimed Bögen in tomedo fände ich sehr hilfreich. Auf jeder Seite des Bogens sollte der Name des Patienten automatisch erscheinen. Das würde schon Zeitaufwand sparen.
3,190 Beiträge
5,935 Antworten
6,907 Kommentare
1,359 Nutzer