Praxissoftware / Arztsoftware / Arzt-Praxis-Software

Individuelles Einrichten der Brieffloskel

0 Punkte
415 Aufrufe
Das Kommando einleitung ist mir zu unflexibel, wie kann ich meine Brieffloskel individueller gestalten?
Gefragt 8, Mai 2015 von Doreen Müller (6,040 Punkte)
wieder angezeigt 8, Mai 2015 von Doreen Müller

2 Antworten

0 Punkte
 
Beste Antwort
Seit 1.28.6 gibt es auch eine Möglichkeit, den Inhalt des normalen Einleitungs-Kommandos $[einleitung]$ individuell anzupassen. Diese Alternative zum a-Kommando ist weniger flexibel, aber viel einfacher und sollte für die meisten Praxen ausreichen: Die Arzt/Patient-abhängigen Textfragmente zum $[einleitung]$-Kommando konfigurieren Sie jetzt unter tomedo > Einstellungen > Arbeitsplatz > Sonstiges, dann Button "Einleitungen konfigurieren".
Beantwortet 27, Mai 2015 von Andreas Zollmann (12,650 Punkte)
+1 Punkt

In der entsprechenden Briefvorlage kann man durch Ersetzen von $[einleitung]$ die Brieffloskel sebst einrichten.:

Man ersetzt $[einleitung]$ durch $[a text1, text2, text3,..., text10]$

wobei

text1

Floskel an die Patientin

text2

Floskel an den Patienten

text3

Floskel an die Hausärztin mit einer Patientin

text4

Floskel an die Hausärztin mit einem Patienten

text5

Floskel an den Hausarzt mit einer Patientin

text6

Floskel an den Hausarzt mit einem Patienten

text7

Floskel an die Überweiserin mit einer Patientin

text8

Floskel an die Überweiserin mit einen Patienten

text9

Floskel an den Überweiser mit einer Patientin

text10

Floskel an den Überweiser mit einer Patientin

Beispiel:

$[anrede]$, 

$[a wie_gewünscht_darf_ich_über_Ihre_Untersuchung_vom wie_gewünscht_darf_ich_über_Ihre_Untersuchung_vom vielen_Dank_für_die_Überweisung_Ihrer_Patientin_%pt_%pv_%pz_%pn,_die_sich_am vielen_Dank_für_die_Überweisung_Ihres_Patienten_%pt_%pv_%pz_%pn,_der_sich_am vielen_Dank_für_die_Überweisung_Ihrer_Patientin_%pt_%pv_%pz_%pn,_die_sich_am vielen_Dank_für_die_Überweisung_Ihres_Patienten_%pt_%pv_%pz_%pn,_der_sich_am vielen_Dank_für_die_Überweisung_Ihrer_Patientin_%pt_%pv_%pz_%pn,_die_sich_am vielen_Dank_für_die_Überweisung_Ihres_Patienten_%pt_%pv_%pz_%pn,_der_sich_am vielen_Dank_für_die_Überweisung_Ihrer_Patientin_%pt_%pv_%pz_%pn,_die_sich_am vielen_Dank_für_die_Überweisung_Ihres_Patienten_%pt_%pv_%pz_%pn,_der_sich_am]$ $[datum]$ $[a berichten. berichten. bei_mir_zur_Diagnostik_vorgestellt_hat. bei_mir_zur_Diagnostik_vorgestellt_hat. bei_mir_zur_Diagnostik_vorgestellt_hat. bei_mir_zur_Diagnostik_vorgestellt_hat. bei_mir_zur_Diagnostik_vorgestellt_hat. bei_mir_zur_Diagnostik_vorgestellt_hat. bei_mir_zur_Diagnostik_vorgestellt_hat. bei_mir_zur_Diagnostik_vorgestellt_hat.]$

Wichtig: in den geschlechtsspezifischen Textstücken darf kein Leerzeichen verwendet werden, stattdessen müssen Unterstriche „_“ genommen werden. Die Leerzeichen werden für die Trennung der einzelnen Floskelstücke benötigt. Verschachtelte Briefkommandos wie pn (Patientennachname) können mit % (Bsp.: %pn) geschrieben werden.

Im obigen Beispiel wird zunächst die empfängerabhängige Standard-Anrede ausgegeben (Sehr geehrte Frau Kollegin etc.), dann ein Komma, dann ein a-Kommando, dann das Untersuchungsdatum $[datum]$, und dann wieder ein empfängerabhängiges a-Kommando. Der resultierende Teil des Arztbriefes für einen Patienten Johannes Zollmann ist dann wie folgt für den Patienten-Serienbriefteil:

Sehr geehrter Herr Zollmann,

wie gewünscht darf ich über Ihre Untersuchung vom 8. Mai 2015 berichten.

und für die Hausarzt- und Überweiser-Teile:

Sehr geehrte Frau Kollegin Brys,

vielen Dank für die Überweisung Ihres Patienten Johannes Zollmann, der sich am 8. Mai 2015 bei mir zur Diagnostik vorgestellt hat.

Beantwortet 8, Mai 2015 von Doreen Müller (6,040 Punkte)
Bearbeitet 8, Mai 2015 von Andreas Zollmann
Vielen Dank für die schöne Anleitung, ich habe schon Ideen für die Verwendung.
Bei der Gelegenheit möchte ich auf einen kleinen Schönheitsfehler des Panels mit den Briefkommandos aufmerksam machen: Gerade die längeren Erklärungstexte im Tab "Text mit Parametern" lassen sich nicht vollständig lesen, da der Text nicht umbrochen wird. Auch die Tooltips helfen nicht weiter, denn sie sind auch einzeilig. Ließe sich das Panel vielleicht in einer der nächsten tomedo-Versionen so abändern, daß die Tabellenzellen mehrzeilig sind und die Erklärungstexte vollständig angezeigt werden?
Freundliche Grüße nach Jena,
Mike Prater
Sehr schöne Anleitung. Bin nur gerade am Verzweifeln, weil ich den Platzhalter für das Datum (fünftletzte Zeile) trotz der Leerzeichen davor und dahinter immer an den umgebenden Text herangeschoben bekomme. Scheinbar trennen die Platzhalter untereinander nicht. Lösung? Danke vorab.
Dieses Problem ist in der aktuellen tomedo-Version 1.28.8 behoben. Alternativ können Sie auch statt des Leerzeichens ein geschütztes Leerzeichen einfügen mit CTRL + ALT + LEERTASTE.

Außerdem gibt es jetzt eine einfachere Möglichkeit, die Brief-Einleitung individuell anzupassen, siehe meine neue Antwort.
Sehr geehrter Herr Zollmann,

die komplette Brieffloskel wird ausgeblendet, wenn der Pat. in den Details keinen Hausarzt eingetragen bekommt (soll es ja geben, dass man keinen hat). Gibt es einen Workaround dazu?

Herzlichen Dank vorab und viele Grüße.
Lieber Herr Dr. Steindel,

würden Sie mir bitte per email (support@zollsoft.de) die Floskel, wie Sie sie verwenden, zukommen lassen? Dann könnte ich das hier nachstellen. Dankeschön.
Hallo,

es ist ja nicht so, dass dieses Konstrukt nicht funktioniert aber wie Herr Steindel bemerkt wird sie weggelassen und zwar ohne Fehlermeldung wenn der Arzt nicht eingetragen ist. Geht man dann auf Fehlersuche um den Arzteintrag zu korrigieren, und dann natürlich das Briefschreiben von neuem beginnen (Gott behüte dass man schon einen Textbaustein vervollständigt hat), dann kann man gleich den Text selbst schreiben, das ist schneller. Sehr holprig diese Briefschreibung.
Manchmal denke ich wirklich die Komplette Briefschreibung sollte innerhalb Tomedo ablaufen im einfachen Texteditor der ja schon existiert und sollte dann in ein Textverarbeitunsgprogramm eingesetzt werden. Vielleicht könnten wir dann auch mit Pages arbeiten.

Hausarzt ist klar
Überweiser ist Facharzt??
Was ist mit Folgearzt?

was ich nicht schaffe auszugeben ist die Anrede als Sehr geehrter Herr Kollege TITEL NAME und Sehr geehrte Frau TITEL NAME
So, nach längerem Probieren werde ich eine allgemeine Brieffloskel benutzen müssen wie Herr Zollmann vorschlägt mit doppelten Zeilen für die Herren und Frauen Kollegen. Ich habe keine Lust Briefe ständig erneut anlegen zu müssen nur weil der Befehl nicht weiss wer da angesprochen ist. Den Fall keine Eingabe zu haben dürfte es nicht geben, schliesslich gibt es einen Adressaten der steht oben im Brief un der wurde ausgewählt im Briefpanel, das Geschlecht ist bekannt! Es dürfte lediglich zwei Paramerter geben, den männlichen und den weiblichen Satz, den Rest kann sich Tomedo aus dem Adressaten holen und dort gibt es nur einen wie schon erwähnt.

Der a Befehl ist wirklich nicht gut gelöst, sehr schade.
...