Praxissoftware / Arztsoftware / Arzt-Praxis-Software

Problemlösungstrategie für virtuelle Büros

0 Punkte
184 Aufrufe
Guten Abend,

ich bin auf der Suche nach einer möglichst guten Strategie, virtuelle Büros einzurichten.

Aktuell gibt es z.B. einen Raum Büro-Schiller, in den ich mir über verschiedene Filter einen Patienten hinlegen kann mit z.B. dem Todo "Brief schreiben" oder "Blut direkt überprüfen" oder "Kollegen anrufen". Dort liegt der Patient auch so lange, bis ein anderes Todo aktiv gesetzt wird. Ruft der Patient jetzt an, will ein Rezept, Blutwerte sind da oder er wird zwischenzeitlich operiert, dann ist dieses Todo weg und der Patient natürlich von meiner Liste verschwunden.

Dann gibt es nicht nur mich, sondern weitere 8 Ärzte, die gerne ein virtuelles Büro hätten und natürlich auch noch ein Büro für die Praxismanagerin und die Sekretärin...

Da Todos aktuell flüchtig sind (weil leicht löschbar, verschiebbar usw) ist das keine praktikable Lösung. Todos zu sperren/nicht zu verschieben geht auch nicht richtig (umgehen unsere MFA teilweise weil es nicht anders geht z.B. durch direktes Löschen, weil sie sonst nichts neues aktiv setzen können). Das Aufgabenpanel ist für ein digitales Arzt-Büro zu unübersichtlich und unkonfortabel, weil man die Kartei nicht vernünftig sieht.

Wie machen es andere Kollegen mit einem digitalen Büro? Hat Tomedo bereits ein Tool dafür, das ich nicht gefunden habe? Gibt es dafür schon eine Strategie?

Könnte man eine Todo Hierarchie erstellen? Sozusagen primäre Todos total getrennt (OP, Überwachung, Sprechstunde usw usw) von sekundären Todos (Brief schreiben, Telefonat usw usw). Wobei Sekundäre Todos nicht als APK gezählt werden (Soll ich nach telefonischer Anfrage auf Wunsch einen Brief schreiben  muss ich aktuell einen weiteren APK anlegen). Oder wäre eine arztbezogene Ablage möglich, die unabhängig von Todos ist?

Viele Grüße

Matthias Schiller
Gefragt 8 Feb von M-C Thode (1,130 Punkte)

4 Antworten

+1 Punkt
Hallo Herr Schiller,

am simpelsten ist so etwas m. E. durch Patientenlisten zu lösen.Tagesliste -->Panel--> Patientenlisten.

Da sind die Patienten dann unabhängig vom Besuch verfügbar und man kann für jeden Arzt eine eigene Liste anlegen.

Schön an Patientenlisten wäre noch, wenn man mehr als eine öffnen könnte und die Patienten dann per drag and drop verschieben könnte, zumindest wäre eine Funktion per rechte Maustaste verschieben in Liste xyz sinnvoll oder copy paste.

Beste Grüße aus Hannover

Fabian Goede
Beantwortet 10 Feb von Fabian Goede (160 Punkte)
0 Punkte
Hallo Herr Goede,

das ist schon mal eine gute Idee mit der Patientenliste. Man kann zwar ins Infofeld schreiben, was zu tun ist. Alles in allem gehen auf dieser Liste keine Patienten verloren, aber übersichtlich wie die klassischen Patientenlisten ist sie auch nicht. Zudem kann man nicht filtern.

Vielleicht hat ja Tomedo zwischenzeitlich über verschiedene bzw. zwei getrennte Hierarchieebenen bei Todos nachgedacht?!?

Viele Grüße

Matthias Schiller
Beantwortet 12 Feb von M-C Thode (1,130 Punkte)
0 Punkte
Wenn es um die spezielle Filterung von Patienten eines Tages geht, könnten sie eines der beiden besuchsspezifischen Textfelder (Einstellungen->Praxis->Tagesliste) benutzen. Dort könnten Sie eine Vorschlagssliste ala 'Büro1', 'Büro2' ... hinterlegen und in den Patientendetails, der Kartei sowie der Tagesliste befüllen. Bei der Filterung der Tagesliste nach dem Textfeld (muss vorher evtl. per Rechtklick auf den Tabellenkopf eingeblendet werden) können Sie dann alle markierten Patienten sehen und filtern.
Beantwortet vor 6 Tagen von Tobias Berg (20,700 Punkte)
0 Punkte
Hmmmm. Tageslisten sind nicht sehr prickelnd. Befunde kriegt man ja meinst nicht vortagsaktuell. Und dann sucht man sich zu Tode. Auch keine wirklich gute Lösung
Beantwortet vor 4 Tagen von M-C Thode (1,130 Punkte)
...